Medizintechnik

hygienisch rein: BFS-Inline-Magnetventile in Edelstahl: totraumfrei, selbstreinigend, schnellschaltend, präzise dosierfähig
hygienisch rein: BFS-Inline-Magnetventile in Edelstahl: totraumfrei, selbstreinigend, schnellschaltend, präzise dosierfähig

Anwendung: Nutzung von BFS-Magnetventilen in Autoklaven/Sterilisationsgeräten – zur Dampfdosierung und für die Speisung des Kesselwassers, auch als Überdruckventilandlung von Stoffen und Gegenständen eingesetzt wird.

Autoklaven werden u.a. zum Sterilisieren von Gegenständen im Medizin- und Pharmabereich als Labor-Autoklaven oder Produktions-Autoklaven eingesetzt. Die Einsatzgebiete sind z. B.:

Sterilisation von Flüssigkeiten (z.B.: Nährmedien)
Sterilisation von Festkörpern (z.B.: Instrumente, Pipetten, etc.)
Die sogenannte Totraumfreiheit und Selbstreinigungseigenschaft von Ventilen ist von beinahe ausschlaggebender Bedeutung bei dem Einsatz im Sterilisationsbereich. Verschmutzungen, bzw. chemische und biologische Reaktionen müssen hier weitestgehend vermieden werden.

Im Gegensatz zu den üblichen Konkurrenzprodukten wird unser Ventil bei jedem Schaltvorgang durchspült, mit resultierender Selbstreinigung. Bauartbedingt ist das Ventil totraumfrei.